Juni 2019


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Hessentag in Bad Hersfeld bildete den Rahmen für die Urkunden- und Pokalverleihung zur großen hessischen Qualitätsprüfung des Landesinnungsverbandes. Das Weindorf der VR Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg e.G. direkt neben der Stiftsruine bot optimale Voraussetzungen und trotz des verregneten Nachmittags ließ sich kaum ein gemeldeter Betrieb das Foto seiner Ehrung mit Johannes Scherer und LIM Eckhart Neun entgehen. Der LIV Hessen hatte den beliebten Hit Radio FFH-Moderator und Comedian engagiert, um die Ehrung seiner Mitgliedsbetriebe noch attraktiver zu gestalten.

Für Johannes Scherer war seine Mitwirkung bei der Ehrung der hessischen Fleischer eine Herzensangelegenheit. Er bezeichnete sich selbst als bekennenden Liebhaber hessischer Handwerkswurst und Freund des Metzgerhandwerks. Neben den Kolleginnen und Kollegen aus dem Fleischerhandwerk, Mitarbeitern und Familienangehörigen konnte LIM Neun auch zahlreiche illustre Gäste wie den Präsidenten der Arbeitgeberverbände des hessischen Handwerks Wolfgang Kramwinkel oder Exminister und Fraktionsvorsitzenden der Hessen-CDU Michael Boddenberg begrüßen.

Knapp 70 Betriebe und 8 Berufsschulen wurden für ihre erfolgreichen handwerklichen Erzeugnisse mit Urkunden und dem Prädikat „Qualitätsprodukt aus Hessen“ ausgezeichnet. Teilnehmer mit 5 Spitzenprodukten erhielten zusätzlich den eigens für die Qualitätsprüfung gestalteten und begehrten Löwenpokal. Alle Betriebe wurden bei ihrer Ehrung professionell fotografiert und konnten die Bilder für ihre betriebliche Werbung im Laden oder der Lokalpresse verwenden.

Alle Teilnehmer konnten sich nach ihrer Ehrung im VIP-Zelt der RV Bankverein e.G. bei Wein und Ahler Worscht, für deren Catering der Kollege Walter Schott aus Hauneck-Fischbach gesorgt hatte, stärken. LIM Neun und Johannes Scherer, der auch nach der Ehrung noch ein gefragter Gesprächspartner war, konnten trotz des zeitweisen Sturzregens eine sehr gelungene Veranstaltung mit starker Ausstrahlung in die Öffentlichkeit resümieren. Ansprechpartner ist Dipl.-Volkwirt Klaus Hühne, k.huehne@fleischerhandwerk.de, Tel.: 069/63302-143.






März 2019


Der Fleischerverband Hessen prüfte exklusiv für seine Innungsmitglieder in einer großen Qualitätsprüfung handwerklich hergestellte Fleischerzeugnisse.

 

Der Fleischerverband Hessen prüfte am 20. und 21. März 2019 in einer großen Sensorik-Veranstaltung die handwerklich hergestellten Fleischerzeugnisse seiner Mitgliedsbetriebe. Die Qualitätsprüfung wurde in Ober-Mockstadt abgehalten. An dieser Großveranstaltung nahmen 140 Betriebe und 11 berufsbildende Schulen mit 766 Proben teil. Die kritische Prüfung der Experten führte bei 745 Produkten zu einer Urkunde, 92 Betriebe werden für ihre herausragenden Leistungen zusätzlich mit einem Pokal ausgezeichnet. Neben den Urkunden und Pokalen erhalten sie für die Öffentlichkeitsarbeit ein attraktives Werbemittelpaket für ihre Theke und ihren Laden und einen individualisierbaren Pressetext für ihre regionale Pressearbeit. Die Auszeichnungen sollen die herausragende Qualität der Produkte deutlich machen und können in den Betrieben erstklassig werblich genutzt werden.

Ziel war es, die besondere Bedeutung der hessischen Produkte und die Tradition dieser Spezialitäten hervorzuheben.

Das Beste für unsere Kunden! – Dafür tun wir etwas!“

- Das ist die Botschaft, die das Fleischerhandwerk in Hessen mit der Preisverleihung zur Qualitätsprüfung 2019 an die erfolgreichen Fleischer-Fachgeschäfte in Hessen ausgesendet hat.




Die ausgezeichneten Betriebe sowie deren Produkte finden Sie hier.