Fleischerverband Hessen in Berlin

[24.07.2012]

Tradition ist inzwischen der Einsatz des Fleischerverbandes Hessen beim Sommerfest der Hessischen Landesvertretung in Berlin. Am 13. Juni hat sich dort der Landesinnungsverband erneut mit einem neu gestalteten Stand den rund zweieinhalb tausend geladenen Gästen aus Bundes- und Landespolitik, Wirtschaft und vielen anwesenden Medienvertretern eindrucksvoll präsentiert.

Der Fleischerstand war Blickfang und Anziehungspunkt für die vielen prominenten Gäste und Vertreter aus Presse, von Radiosendern oder Fernsehanstalten gleichermaßen. Ministerpräsident Volker Bouffier und Hausherr, Staatsminister und Fleischermeister Michael Boddenberg, haben den hervorragenden Auftritt des Fleischerhandwerks Hessen ausdrücklich gelobt. Das Fleischerhandwerk sei eine feste Größe bei dieser Hauptveranstaltung ihres Bundeslandes in Berlin. Der fünfte Einsatz des LIV im nächsten Jahr ist so gut wie sicher.

Im Mittelpunkt des Interesses stand natürlich wieder das Traditionsprodukt der hessischen Metzger, die Fleischwurst, die vom Team des LIV Hessen kesselfrisch gereicht und auch vom Ehrentisch von Bundeskanzlerin Angela Merkel mehrfach nachgeordert wurde. Die hessische Fleischwurst, natürlich im Original aus einem Mitgliedsbetrieb im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, wurde erneut in den höchsten Tönen gelobt. Das bewährte Team, bestehend aus Landesinnungsmeister Eckhart Neun, seinen beiden Stellvertretern Dr. Bettina Hardtert und Rudolf Döring sowie dem Leiter der Frankfurter Geschäftsstelle, Klaus Hühne, wurde diesmal verstärkt durch DFV-Pressesprecher Gero Jentzsch. Diese starke Präsenz hat es ermöglicht, am Rande wichtige Gespräche zu führen und politische Kontakte zu knüpfen.

Mit einem minimalen finanziellen Aufwand hat der LIV Hessen bei diesem vielbeachteten Anlass vor Ort und in den hessischen Medien sympathisch und öffentlichkeitswirksam präsentieren können. Ansprechpartner ist Dipl.-Volkswirt Klaus Hühne, 069/63302-143.